Klinische Studie

Das Wasserfasten, also das Fasten bei dem nur Wasser zu sich genommen wird, ist im deutschsprachigen Raum nicht so weit verbreitet, wie zum Beispiel das „mildere“ Fasten nach Buchinger & Lützner. Es ist noch längst nicht so gut erforscht wie andere Fastenformen und es sind noch viele Fragen offen, ob und welche Risiken es birgt. In den USA wird es häufiger angewandt – auch in spezialisierten Kliniken. Wasserfastende sollten auf mögliche Nebenwirkungen überwacht werden, wie: erhöhte Harnsäure- und Kreatinin-Blutkonzentration, verminderte glomeruläre Filtration oder andere schwerwiegende gesundheitliche Komplikationen. Eine aktuelle chinesische Studie untersuchte die Effekte eines 72-stündigen Wasserfastens auf Immunfunktionen.

Qian J et al. haben sog. Multi-Omics-Tools verwendet, um die Effekte eines solchen kurzzeitigen intensiven Fastens auf Immunfunktionen zu untersuchen. Dafür verglichen sie CD45+ Leukozyten bei 11 Studienteilnehmer:innen vor und nach 72-stündigem Fasten. Das Transkriptom-und Proteomik-Profiling von CD45+ Leukozyten zeigte umfangreiche Expressionsänderungen, gekennzeichnet durch stärkere Genhochregulierung als Herunterregulierung nach dem Fasten. Es kam zu einer funktionellen Anreicherung von unterschiedlich exprimierten Genen und Proteinen, von denen mehrere für Stoffwechsel- und Immunzellfunktionen entscheidend sind. Das kurzzeitige, intensive Fasten erhöhte die Autophagie. Die Apoptose wurde durch eine Verringerung der apoptotischen Genexpression reduziert, wodurch die Lebensfähigkeit der Leukozyten erhöht wurde. Bei Fokussierung auf bestimmte Leukozyten-Populationen, sind periphere Neutrophile durch kurzfristiges, intensives Fasten erhöht. Schließlich zeigte eine proteomische Analyse von Leukozyten, dass das kurzzeitige, intensive Fasten nicht nur die Degranulation von Neutrophilen erhöhte, sondern auch die Zytokinsekretion verstärkte. Die Studien-Ergebnisse deuten darauf hin, dass das kurzzeitige, intensive Fasten die Immunfunktionen stärkt, insbesondere die angeborene Immunfunktion, zumindest zum Teil durch die Remodellierung des Leukozyten-Expressionsprofils. 

(fa)

Quellen

Originalpublikation


Qian J et al.:

Innate immune remodeling by short-term intensive fasting.

Aging Cell. 2021 Oct 27: e13507. doi: 10.1111/acel.13507. Epub ahead of print. PMID: 34705313.

Foto

Mitchell Luo / Unsplash

 

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein und klicken Sie auf den "Suchen" Button um unsere Webseite zu durchsuchen.

Wir benötigen Ihre Einwilligung

Wir setzen auf unserer Website Google Analytics ein. Die Google Tracking-Technologien ermöglichen uns, die Nutzung unserer Website zu analysieren und unser Onlineangebot zu verbessern. Für diesen Zweck werden Tracking-Cookies eingesetzt. Akzeptieren Sie die Verwendung von Google Analytics? Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.